Erzgebirge - vom 1. Juni 2020 bis zum 31. Mai 2023

Aktiv für die Naturschutzstationen des Erzgebirgskreises

  • Engagement

Naturschutzstationen im Erzgebirgskreis sind Einrichtungen ganz unterschiedlicher Träger und Strukturen, die Zentren der Naturschutzarbeit und der Umweltbildung sind. Die Naturschutzstationen verstehen sich als Anlaufpunkte für an der Natur interessierte Menschen. Sie übernehmen Aufgaben des praktischen Naturschutzes, sind Ansprechpartner für den ehrenamtlichen Naturschutzdienst, bieten Natur- und Umweltbildungsprogramme an und vermitteln Verständnis für ökologische Zusammenhänge.

Aktuell sind 8 Organisationen als Naturschutzstation an 6 Standorten aktiv. Naturschutzinteressierte, freiwillige Helfer zu Einzelaktivitäten, Interessenten an dauerhaftem Engagement und je nach Organisationsform auch potentielle Vereinsmitglieder sind hier herzlich willkommen, sich zum Schutz der erzgebirgischen Natur einzubringen. Bitte kontaktieren Sie die Einrichtung Ihrer Region oder aus Ihrem Interessensgebiet.

Westerzgebirge - Naturschutzzentrum Grüne Aktion Westerzgebirge e. V.

Der Naturschutzverein ging 1989 aus der Kulturbundfachgruppe „Natur und Umwelt“ in Eibenstock hervor. Seit der Vereinsgründung beschäftigen sich ihre Mitglieder mit den verschiedensten praktischen Naturschutzmaßnahmen wie der Betreuung von mehren Amphibienleiteinrichtungen, der Anzucht gebietsheimischer Strauchgehölze und Berg-Ulmen (Ulmus glabra). Aber auch die Pflege von Bergwiesen und die Neuanlage von Landschaftshecken sind wichtige Vorhaben der ehrenamtlichen Vereinsarbeit. Ebenso der engagierte Kampf um einen erfolgreichen flächigen Waldumbau im Erzgebirge, hin zu artenreichen und standortgerechten Mischwäldern. Dies setzt aber eine konsequente Schalenwildregulierung voraus.
Der Naturschutzverein baute in den zurückliegenden Jahren eine vereinseigene Waldstation in Carlsfeld als Naturerlebnisort aus und unterhält seit der Vereinsgründung eine eigen Baumschule.
Zur Umsetzung dieser vielfältigen Aktivitäten werden die Vereinsmitglieder unter anderem von Jugendlichen im Rahmen des FÖJ und von vielen ehrenamtlichen Helfern (Bürgerstiftung) unterstützt.
Die FÖJ-ler finden in der Betreuung unserer Kinder-und Jugendgruppe den „Grünstiften“ ihr interessantes und abwechslungsreiches Hauptbetätigungsfeld

Schwerpunkte:

  • Biotopgestaltung
  • Biotoppflege
  • Artenschutz
  • Erhalt gebietsheimischer Gehölze
  • Waldumbau im Erzgebirge
  • Jagd

Mittleres Erzgebirge - Naturschutzstation Pobershau - Natura Miriquidica e.v.

FNM

Die Naturschutzstation Pobershau / Natura Miriquidica e.V. ist gekennzeichnet durch ihr Engagement in den drei Bereichen Umweltbildung – praktischer Naturschutz – Umweltmanagement in der Region Mittleres Erzgebirge. Grundlage der Arbeit ist ein hochqualifiziertes Umweltbildungskonzept bedarfsgerechter und zielgruppenorientierter kontinuierlicher Jugendarbeit. Sie richtet sich an eine naturschutzinteressierte Klientel von Kindern und Jugendlichen und wird im Rahmen von eigenen Wochenveranstaltungen und Tagesveranstaltungen umgesetzt. Auf diese Weise und begleitet durch breit angelegte und konsequente Öffentlichkeitsarbeit gelingt es, ein positives öffentliches Bewußtsein für Naturschutzmaßnahmen im Erzgebirge schaffen. Hervorzuheben ist die Umweltbildung im Rahmen des Naturforscherclubs (mitgliederstarke Vereinsjugend) ebenso wie Renaturierungsaufgaben und Biotoppflege, Lebensraumgestaltung sowie Artenschutz in Kooperation mit Schulen und Jugendorganisationen, auch grenzübergreifend. 

Schwerpunkte:

  • schulische und außerschulische Umweltbildungsarbeit durch Projekttage, Projektunterricht, Ganztagesangebote und Ferienlager
  • Öffentlichkeitsveranstaltungen wie Exkursionen, Fachseminare, Weiterbildungen und Präsentationen zu naturschutzrelevanten Themensetzungen
  • Publikation von Öffentlichkeitsmedien zur Naturschutzstation Pobershau und übergreifenden Naturschutzfragestellungen
  • Flächenbetreuung und Biotoppflege
  • naturschutzpraktische Aktivitäten sowie Organisation der Begegnung von deutschen und tschechischen Jugendlichen
  • Anlaufpunkt für Fragen und Probleme des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes im engen Kontakt mit Naturschutzhelfern
  • Naturforscherclub – Jahreskanon von Jugendveranstaltungen
  • Aktiver Partner im Netzwerk Umweltbildung Sachsen, Kontaktbüro des Trinationalen Netzwerkes Umweltbildung, Koordination sächsische Frühlingsspaziergänge
  • Artenschutzmaßnahmen (Schmetterlinge, Amphibien, Ornithologie)

Westerzgebirge - NABU Kreisverband Aue-Schwarzenberg e. V.

NABU Westerz

Im Mittelpunkt der Arbeit der Naturschutzstation steht die Naturherberge Affalter und ihr Umfeld. Dazu wurden dort verschiedene Anschauungsobjekte zum Thema „Naturschutz ums Haus“ geschaffen, bspw. Nistmöglichkeiten für Vögel und Insekten, Obst- und Insekten-Erlebnispfad, Bauerngarten, Streuobstwiese/ Obstsortengarten, Bienenhaus, welche für die Naturbildung und Öffentlichkeitsarbeit, vor allem für Kinder und Jugendliche, genutzt werden.
Zentrale Themen sind auch der Erhalt von Streubstwiesen, alten Obstsorten und der Artenschutz (Vögel, Insekten).
 

Schwerpunkte:

  • Naturbildung und Öffentlichkeitsarbeit zum Erhalt der biologischen Vielfalt für alle Altersgruppen, vorwiegend mittels der Naturherberge Affalter
  • Artenschutzmaßnahmen, vorwiegend für Vögel und Insekten, häufig auch als Modellvorhaben für den Siedlungsraum
  • Landschaftspflege und naturverträgliche Landnutzung durch Beweidung, Produktion von Streuobstapfelsaft und naturnahe Imkerei

erzgebirgskreis - Naturschutzzentrum Erzgebirge ggmbh

NSZ

Das Naturschutzzentrum Erzgebirge hat seinen Sitz im Schlettauer Ortsteil Dörfel vor den Toren der Stadt Annaberg-Buchholz. Hier befinden sich unsere Herberge mit Übernachtungsmöglichkeiten und Seminarräumen für 88 Personen sowie der Landschaftspflegehof, von dem aus jährlich zahlreiche Biotoppflege- und Biotopgestaltungen in den Schutzgebieten des gesamten Erzgebirgskreises organisiert werden. Hierfür dienen auch die beiden Außenstellen des Naturschutzzentrums in Zwönitz und Eibenstock.

Unsere pädagogischen Mitarbeiter bieten Natur- und Umweltbildungprogramme sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung für alle Altersgruppen an. Hierfür bietet das naturnahe Gelände und die strukturreiche Umgebung mit artenreichen Wiesen, Hecken, Teichen, Streuobstbeständen, Mooren und Bächen ideale Bedingungen.

Seit einigen Jahren koordiniert das Naturschutzzentrum auch die Betreuung der Natura 2000-Gebiete im Erzgebirgskreis. Dabei sind zahlreiche Schutzgebietsbetreuer in den Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzgebieten präsent, dokumentieren, informieren und schlagen Maßnahmen zur naturverträglichen Nutzung vor.

Schwerpunkte:

  • Herbergsbetrieb mit Angeboten der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Veranstaltungskalender mit Exkursionen und Fachvorträgen
  • Biotoppflege und Biotopgestaltungen in Schutzgebieten und geschützten Biotopen
  • Natura 2000 Schutzgebietsbetreuung

Mittleres Erzgebirge - Landschaftspfegeverband Zschopau-/Flöhatal e.V.

LPV ZP

Die Naturschutzstation Pobershau wurde 1995 neu errichtet, sie befindet sich am Eingang des wildromantischen NSG „Schwarzwassertal“, einem der schönsten Kerbtäler Deutschlands. Der Wirkungsbereich des Landschaftspflegeverbandes „Zschopau-/Flöhatal“ umfasst den Altlandkreis Mittleres Erzgebirge. In unmittelbarer Nähe zur Naturschutzstation wurde durch den Landschaftspflegeverband ein Natur- und Lehrgarten angelegt, der mit verschiedenen Gartenthemen wie Bauerngarten, Heilpflanzenpfad, Streuobst- und Wildobstwiese zu einem Besuch einlädt. Außerdem gibt es eine Voliere mit zwei Uhus und Holzbackofen, aus dem bei Veranstaltungen manche Leckerei gezaubert wird.
Mit dem Naturpark „Erzgebirge/ Vogtland“ arbeitet der Landschaftspflegeverband vor allem im Bereich Umweltbildung/Öffentlichkeitsarbeit eng zusammen.

Schwerpunkte:

  • Biotoppflege von Flächennaturdenkmälern und anderem wertvollen Grünlandflächen (LRT, Berg-
    und Nasswiesen)
  • Artenschutzmaßnahmen (z.B. Braunkehlchen)
  • Neuanlage und Sanierung von Feldhecken
  • Naturschutzberatung für Landnutzer
  • Streuobst und historische Obstsorten
  • Umweltbildung
  • Natur und Lehrgarten an der Naturschutzstation
  • Förderung der regionalen Direktvermarktung

Erzgebirge - Naturschutzstation Pobershau/Zweckverband Naturpark "Erzgebirge/Vogtland"

Naturpark

Die Naturschutzstation Pobershau im malerischen Schwarzwassertal ist Sitz unserer Außenstelle. In Kooperation mit dem LPV „Zschopautal/Flöhatal“ e.V. arbeiten wir gemeinsam an Projekten zum Artenschutz,  der Biotopgestaltung und -pflege, der Umweltbildung und der Besucherlenkung im mittleren Teil unseres ca. 150.000 ha großen Naturparks „Erzgebirge/Vogtland“. Unser Gebiet erstreckt sich von Ebmath im Vogtland bis nach Holzhau im Ostergebirge entlang der sächsisch böhmischen Grenze.

Schwerpunkte: 

  • Moorschutzprogramm, Biotopgestaltung und- verbund, z.B. Heckenanlage
  • Artenschutz
  • Umweltbildung
  • Besucherlenkung

WestErzgebirge - Landschaftspflegeverband Westerzgebirge e. V.

LPV West

Die Naturschutzstation Westerzgebirge befindet sich in Schneeberg, OT Lindenau im ehemaligen Gemeindeamt. Neben der Biotoppflege von 160 ha im Einzugsgebiet werden Artenschutzprojekte durchgeführt, die Naturschutzstation bietet Naturschutzberatung für Landwirte an und organisiert Naturmärkte und Feste in der Region. Jedes Jahr findet ein Frühlingsspaziergang in der Region statt und beim Obstbaumschnittseminar werden Interessierte geschult. Darüber hinaus ist die Naturschutzstation für eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich und informiert anhand von Broschüren, Wanderpfaden und Presseartikeln. Umweltbildung in Form einer thematisch, interaktiver Ausstellung richtet sich an alle Interessierte. Derzeit lädt einen Ausstellung zum Thema „Vögel vor der Haustür“ ein, die die Schwerpunkte Vogelschutz, Lebensräume und Nahrung von Vögeln umfasst. Anschließend können die Besucher Nistkästen oder Meisenknödel selbst herstellen. Für 2019 ist bereits eine Ausstellung zum Thema „Insekten vor der Haustür“ in Planung.  

Schwerpunkte:

  • Umweltbildung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Naturschutzberatung für Landwirte
  • Artenschutz und Biotoppflege

Mittleres Erzgebirge - Landschaftspflegeverband "Mittleres Erzgebirge" e. V.

LPV ME

Der Landschaftspflegeverband „Mittleres Erzgebirge“ e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, dessen Wesenskern die dauerhafte gleichberechtigte Vertretung von Landwirtschaft, Kommunalpolitik und Naturschutz im Vorstand und in der Mitgliederversammlung ist.
Diese ausgewogene Konstruktion ermöglicht eine gleichrangige Mitbestimmung und –gestaltung und ist auf einen fairen Interessensausgleich ausgerichtet.
Im ländlichen Raum ist der Landschaftspflegeverband Anlaufstelle für Eigeninitiative, er ist aber auch Berater, Initiator und Träger unterschiedlicher Naturschutz- bzw. Landschaftspflegevorhaben.
Die Mitglieder des Landschaftspflegeverbandes Mittleres Erzgebirge e.V. bemühen sich um ein kooperatives, konsensorientiertes Miteinander, arbeiten lösungsorientiert und entwickeln praxistaugliche Strategien.
Bei der Umsetzung naturschutzfachlicher Planungen beteiligen der Landschaftspflegeverband Landwirte, und Grundstückseigentümer sowie regionale Dienstleister.
Die Stärke eines Landschaftspflegeverbandes ist die dauerhafte vor-Ort-Präsenz, eine regionale Verankerung sowie vielseitige und langjährige Erfahrungen in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Landschaftspflege.

Schwerpunkte:

  • Der Landschaftspflegeverband Mittleres Erzgebirge e.V. fühlt sich Menschen verpflichtet, die in der Landschaft Nutzung und Wertschöpfung mit dem Erhalt von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen verbinden.
  • kompetenter Service und Beratung rund um den Erhalt von Landschaft und natürlichen Lebensgrundlagen.
  • Vernetzung von Akteuren aus Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz und Polititk für eine konstruktive Diskussion der Themen der Landschaftspflege sowie Interessenvertretung der Mitglieder und Partner
  • Umsetzung einer regionalen Landschaftspflegepraxis