Stadt-Umland-Landschaftspflegeverband LeipzigGrün

Hinter diesem sperrigen Namen verbirgt sich der im November 2019 gegründete Landschaftspflegeverband (LPV) des Landkreises und der Stadt Leipzig. Ein LPV ist grundsätzlich ein Zusammenschluss aus Landwirt*innen, Naturschützer*innen und Kommunalpolitiker*innen, die gleichberechtig im Vorstand agieren. Ziel eines LPV ist es, naturnahe, aber auch historisch gewachsene Lebensräume zu erhalten und zu entwickeln. Dazu zählt beispielsweise die Pflege von Streuobstwiesen oder das Entschlammen von kleinen Gewässern. Auch die Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit sowie die Vernetzung von Akteuren sind Aufgaben eines LPV. Der Stadt-Umland-LPV LeipzigGrün verbindet dabei die Großstadt Leipzig mit ihrem ländlich geprägten Umland. Vor allem im Landkreis findet die Produktion von hochwertigen Lebensmitteln statt, hier gibt es große Streuobstgebiete, Wälder und Seen. Um diese Landschaften zu erhalten arbeitet der LPV viel mit Gemeinden und Landwirt*innen zusammen. In Leipzig dagegen leben Menschen, denen ein bewusster und nachhaltiger Lebensstil wichtig ist, die aber wenig Zugang zur freien Natur oder zur Nahrungsmittelproduktion haben. Diese Interessensgruppen vernetzt der LPV und fördert gegenseitiges Verständnis. Außerdem organisiert der Verband Pflegeeinsätze, Aktionen und Veranstaltungen und arbeitet dabei eng mit anderen Vereinen und Privatpersonen zusammen.

Dein Ansprechpartner in Leipzig

Lea Eisenhardt (Regionalkoordinatorin Regiocrowd)

Schon als kleines Kind war Lea viel in der Natur unterwegs – in der Regel zu Pferd. Die Begeisterung für Tiere und Pflanzen ließ auch mit zunehmendem Alter nicht nach, weswegen sie zunächst Landschaftsplanung und Naturschutz und anschließend Umweltplanung und Ingenieurökologie studierte. Dabei fokussierte sie sich auf naturschutzrelevante und ökologische Themen, schnupperte aber auch in die Forst- und Landwirtschaft und landete schließlich im Januar 2020 beim Regionalverband Sachsen des Deutschen Verbands für Landschaftspflege, wo sie seitdem das Regionalbüro Leipziger Land in Bennewitz unterstützt. Im Sommer 2020 absolvierte sie außerdem eine Weiterbildung zur Natur- und Umweltpädagogin. Neben der Vorbereitung und Umsetzung von Arterfassungs- und Landschaftspflegemaßnahmen beschäftigt sich Lea daher auch sehr gern mit Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung und will diese Leidenschaft für die Organisation von Regiocrowd-Projekten einsetzen.