Vogtland - Abgeschlossen

Der Erhalt und die Pflege des Dohlenbrutplatzes in der Kirche Langenbach

  • Engagement

Genau wie Fledermäuse finden auch in und an Gebäuden brütende Vögel immer weniger geeignete Plätze zum Brüten. Die Unkenntnis oder rücksichtslose Sanierung sind Schuld an der Zerstörung vieler traditioneller Brutplätze von Mauersegler, Schwalben, Turmfalken, Dohlen und Eulen. Eine positive Ausnahme bilden hier die Kirchen in den Ortschaften um Pausa und Mühltroff, deren Pfarrer aufgeschlossen für die Neuschaffung von Nistmöglichkeiten sind. Auch mussten wir bei einer Erfassung der Brutpaare von Mehl- und Rauchschwalbe feststellen, dass die Bestände in den letzten Jahren stark zurückgegangen sind

Die Kulturfolger, welche ursprünglich in Wäldern und anderen Biotopen brüteten, sind den Menschen in die Städte und Dörfer gefolgt. Hier fanden Sie geschützte Nistplätze und genügend Nahrung. Das dies auch in Zukunft so bleibt, haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Wir richten in hohen Gebäuden in der Umgebung, wie Kirchtürmen und Schlössern, Brutnischen ein oder bringen Nistkästen an. Vor allem die Schleiereule, die schon fasst aus unserer Landschaft verschwunden ist, ist auf solche Maßnahmen angewiesen. 33 solcher Brutplätze haben wir jetzt schon in Kirchen geschaffen und alle sind von Turmfalke oder Dohle angenommen wurden. Für Schleiereulen wurden Einflugöffnungen in die Kirchtürme angelegt, welche auch gelegentlich von diesen genutzt werden. Aber nicht nur die Errichtung solcher Plätze ist wichtig. Sie müssen auch regelmäßig kontrolliert und gesäubert werden.

Diesmal steht der Erhalt und die Pflege des Dohlenbrutplatzes in der Kirche Langenbach an. Die vorhandenen Nistkästen müssen gereinigt und repariert werden.

Was du gibst

Bitte Handschuhe  und gute Laune mitbringen

Was du bekommst

Innere Ruhe und Zufriedenheit bei der Arbeit in der Natur. Zusammenhalt mit Gleichgesinnten.

Orte, an denen Du Dich engagieren kannst

Langenbach – Kirche

Termin

20.10.2018 um 14 Uhr

Teilnehmer

Erwachsene

Mehr Informationen

Du hast Zeit und Lust Dich bei diesem Projekt zu engagieren? 
Nimm Kontakt zu uns auf:

Ansprechpartner

NABU Pausa – Udo Schröder

Telefon: 037432-20198