Vogtland - Abgeschlossen

Pflanzaktion – „Unser Baum des Jahres 2019“

  • Engagement
  • Erlebnis
  • Öffentlichkeit

Die Wiese der Zukunftsbäume wächst weiter

BI ruft zum Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese auf

Wandert man heute auf das Gelände am Eichigt und schaut über die vogtländischen Hügel hinab nach Kloschwitz, ist man erfreut über die jungen Obstbäume, die ihre ersten Früchte tragen und die Blütenpracht der Bienenweide. Kaum zu glauben, dass  hier einmal ein Steinbruchgelände geplant war, welches diese wunderschöne Natur in ein Trümmerfeld verwandelt hätte. Das zu verhindern hat sich die BI für den Schutz der Natur und  von Gold- bis Rosenbach e.V. zum Ziel gesetzt.

Peter Luban, BI-Vorsitzender, kümmert sich voller Engagement um die Gestaltung der Streuobstwiese.

2016 legten die BI Mitglieder den Grundstein für ihr bisher größtes Vorhaben:  die Renaturierung der ca. 3 ha großen Fläche, mitten auf dem geplanten Tagebaugelände. Bei gemeinsamen Pflanzaktionen wurden in den letzten 3 Jahren  170  verschiedene Bäumchen  historischer Obstsorten und eine Wildfruchthecke gepflanzt.

Der heiße Sommer stellte die BI-Mitglieder und ihre zahlreichen Helfer vor große Herausforderungen. Es galt Wasser auf die Anhöhe zu transportieren und  in regelmäßigen Gießeinsätzen die jungen Bäumchen vor dem Austrocknen zu bewahren. Dank dem unermüdlichen Engagement der Vorstandsmitglieder und vieler Helfer hat die Streuobstwiese die Dürre des Sommers gut überstanden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Gießer und Wasserspender!

Nun steht die letzte Etappe zur Vollendung der Streuobstwiese auf dem Plan. Am Samstag, 2. 11. 2019 sollen weitere  56 Obstgehölze in die Erde gesetzt und die letzten Lücken auf der Streuobstwiese geschlossen werden.

Die BI lädt dazu wieder alle interessierten Naturfreunde, ausgestattet mit Spaten, Schaufel oder Gießkanne, ab 10 Uhr zum Arbeitseinsatz ein.  Dank ihrer Hilfe nimmt das Großprojekt der BI, die Umgestaltung des Areals zwischen Gold- und Rosenbach zum Vorranggebiet für Natur- und Umweltschutz, zunehmend Gestalt an.

Bereits in den Wochen  zuvor sind die Vorbereitungsarbeiten in vollem Gange.  Das Gelände wird vermessen, die Pflanzlöcher angezeichnet und mit einem Bagger ausgehoben. In diesem Zusammenhang danken wir Gerd Geisler, Peter Luban,  Steffen Nönnig, Familie Hentrich  und  der Agrar GmbH  Kröstau für die Unterstützung. Die Aktion wird von der Gärtnerei Weischlitz Integrationsprojekt „Grüner Wagen“ begleitet, die Erde, Wurzelschutz und Pfosten zur Befestigung der jungen Gehölze vorbereitet. Fachmännische Unterstützung am Pflanztag  gibt es wieder durch Katrin und Holger Weiner von der Sächsischen Landesstiftung  Natur und Umwelt. Der Dank der BI gilt auch den Tischlereien Thomas Fritzsch aus Rößnitz und Manuel Waldmann aus Straßberg, die Schilder und Infotafeln kostenlos fertigen.

Jede helfende Hand war im heißen Sommer willkommen, Jörg Tempel brachte zum Gießeinsatz seine Gäste aus Hamburg mit.

 

Natürlich wird an diesem Tag auch die BI- Tradition fortgesetzt: Kinder aus Weischlitz, Kloschwitz und Umgebung pflanzen, nunmehr zum 9. Mal, unseren „Baum des Jahres“. In diesem Jahr wird es eine Sommerlinde sein, die Martin Reiner aus Dresden der BI spendet.

Wer heute eine Wanderung entlang der Zufahrtstraße zum Eichigt über die Streuobstwiese hinunter nach Kloschwitz unternimmt, kann die „Bäume des Jahres“  entdecken: Elsbeere (2011), Lärche 2012), Wildapfel (2013), Traubeneiche (2014), Feldahorn (2015), Winterlinde (2016), Fichte (2017), Esskastanie (2018) und bald wird sich die Sommerlinde (2019) hinzugesellen.

02.11.2019 10.00 Uhr

Mehr Informationen

Du hast Zeit und Lust Dich bei diesem Projekt zu engagieren? 
Nimm Kontakt zu uns auf:

Bürgerinitiative zum Schutz der Natur und Umwelt
von Gold- bis Rosenbach e. V.

Peter Luban

Telefon: 037431 3489